"Ich trink den Wein net jern allein,

et sollt schon jemand bei mir sein."

Und deshalb lädt der Laurentius, der doch hier den Bonner Wisch besitzt und auch die Berechtigung zum Hantieren mit dem Glase hat, Sie zu einem Rundgang durch Bonn ein. So wandeln Sie auf den Spuren Beethovens, erleben den Niedergang der Kurfürstenzeit und werden Zeuge vom Wandel des Bonner Lebens und seiner Kultur. Lassen Sie sich entführen in die Zeit als aus der prächtigen Residenzstadt Bonn eine arme Provinzstadt wurde. Erfahren Sie wie man hier dennoch seine rheinische Lebensfreude behält, sich mit dem französischen "Laissez-faire" anfreundet und hören Sie wenn man in Bonn auf einmal französich parliert. Peter Neusser gibt als erstes Bonner Adressbuch den Bonner Sackkalender heraus, für 6 Stüber kann man im "Schwanen" das Tanzbein schwingen und anstatt auf Prozessionen und Wallfahrten geht man eher ins Kaffeehaus oder spielt Billard. So manche Mademoiselle spaziert lieber sonntäglich mit ihrem Liebsten zum Weinberg des Herrn, zur "Vinea domini" vor der Stadt und wird von der Mutter gewarnt, bloß keine Fissematenten zu machen.


Warum ist das Eschebäumchen so lebenswichtig und wo steht eigentlich die "Blaue Porz"? All dies erwartet Sie auf einem Rundgang durch Bonn mit dem Bonner Weinzäpfer wenn er seine "Cousine" Marieluis, die Bäckersfrau trifft. Wir zeigen Ihnen die Orte der Zeitgeschichte und auch hier führt Sie unsere Tour wieder in ein faszinierendes Jahrhundert. Marieluis wird mit ihren Überraschungen dafür sorgen, dass auch diese Stadtführung wieder ein Erlebnis für Sie wird. Und beim Weinzäpfer Laurentius bleiben auch die Kehlen nicht trocken! Unser Weinzäpfer pflegt auch verwandtschaftliche Beziehungen zu der Schäl Sick und besitzt die Berechtigung Wein auszuschenken, der außerhalb des Bonner Banns angebaut wird. So können wir uns freuen, dass wir mit einem renomierten Weingut aus Königswinter-Oberdollendorf zusammen arbeiten dürfen.


Winzerfamilie Bloeser

Es handelt sich um das Weingut Blöser. Die Winzerfamilie Blöser baut seit 1696 in Oberdollendorf Wein an, auf 7,2 Hektar Rebflächen gibt es den Laurentiusberg, den Rosenhügel und den Sülzenberg. Ein ausgezeichneter Wein wächst dort, gleich drei Winzermeister sind für diese hervorragende Qualität verantwortlich.

Nachtwächter Gilde

Treffpunkt : Bonngasse / Beethovenhaus

Uhrzeit : laut Terminübersicht

Dauer : ca 2 Stunden, Ende Friedrichstraße/ Ecke Bonngasse

Beitrag : 12 € / ermäßigt 10 € inklusive Mehrwertsteuer und Ticketgebühr

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Karten erhalten Sie über BonnTicket

Allgemeine Informationen finden Sie unter "Rundgänge".


Telefon: 0228/390 45 62

Mail: info@rheinschleier.de


Veranstalter: Erlebnisstadtführungen Rheinschleier