Wenn Sie einmal den Nachtwächter im 17. Jahrhundert begleitet haben, so erleben Sie unsere schöne Stadt Bonn nun 200 Jahre später. Mauern und Tore sind nicht mehr da, die Stadt ist über ihre alten Grenzen hinausgewachsen. Die Kurfürsten gibt es schon lange nicht mehr, die Preußen sind nun bei uns am Rhein. Und so manch kaiserlich-königlicher Beamte hat schon erfahren müssen was preußische Zucht und Ordnung bedeuten, das fällt einigen richtigen Rheinländern gar nicht leicht.


So geht es auch unserem Postillion Christian. Er liebt die rheinische Gemütlichkeit. Diese ist aber nicht angesagt, wenn wichtige Depeschen in der Stadt zu verteilen sind. Wenn diese gar noch den Kaiser betreffen, der des öfteren geruht in der Stadt zu weilen, dann darf es mit der Pünktlichkeit der Zustellung erst recht keine Probleme geben. So begleiten Sie unseren Christian sicherheitshalber bei seiner Arbeit und seinem Gang durch die Stadt. Vielleicht treffen Sie noch die Wilhelmine oder die Leni, die sind auch häufig in Bonn unterwegs und halten ein wachsames Auge auf unseren Postbeamten.

Nachtwächter Gilde

Der Rundgang "Die Bonner Depesche" wird nur noch für Gruppen durchgeführt, Anfragen sind direkt per mail oder telefonisch an uns zu richten.


Telefon: 0228/390 45 62

Mail: info@rheinschleier.de

  • Der Rundgang beginnt vor der Hauptpost auf dem Münsterplatz und endet nach ca. 2 Stunden im Gasthaus "Im Stiefel" in der Bonngasse bei einem Stiefelschnaps ‹im Preis inbegriffen›
  • Sollten sie diese Einkehr nicht wünschen und lieber am Beethovenhaus enden oder sogar nach dem Genuss des Schnapses noch zum Essen in der Gaststätte verweilen wollen, dann lassen sie uns dies bitte wissen.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Veranstalter: Erlebnisstadtführungen Rheinschleier