Wir sind im Jahre 1516.

Zu dieser Zeit braut man sich schon etwas zusammen.

Was heißt "Mann"?

Die Frau ist für das Kochen, also auch für das Brauen zuständig.

So aber nicht in den zahlreichen Klosterniederlassungen in Bonn, da sind es die Männer und die wollen wahrlich kein Sauerbier trinken.

Wer da besser braut, die Franziskaner, die Kapuziner oder wer auch immer, davon überzeugen sie sich besser selbst, Schluck für Schluck.

Unser Bonner Faßbender kennt sich bei den trinkfesten Mönchen aus, bei ihm schlägt keiner dem Fass den Boden aus.

Was der Kräuterkrämerin Grete so alles in den Kram passt, das gelangte auch in das alte Gruitbier.

Weidenblätter, Kockelskörner, Tollkirsche oder Gagel sind keine Seltenheit.

Wer mag das schon trinken?

Darum ist im Rheinland das gute Hopfenbier schon um 1500 bekannt und breitet sich bis nach Süddeutschland aus.

Wer hat also das Bier erfunden?

Nachtwächter Gilde

Treffpunkt : Remigiusplatz

Uhrzeit : laut Terminübersicht

Dauer : ca 2 Stunden

Beitrag : 15 € / ermäßigt 13 € inklusive Mehrwertsteuer und Ticketgebühr

Teilnahme ab 16 Jahre

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Karten erhalten Sie über BonnTicket

Allgemeine Informationen finden Sie unter "Rundgänge".


Telefon: 0228/390 45 62

Mail: info@rheinschleier.de


Veranstalter: Erlebnisstadtführungen Rheinschleier